DJK Tura05 Dümpten e.V.

Handball - Badminton - Tennis - Breitensport und mehr

Handball
Tennis
Volleyball
Tanzen
Badminton
Walking
2018 männliche c jugend 2017
Nach einer tollen Saison stehen die Jungen unserer männlichen C-Jugend vor dem Gewinn des Kreismeistertitels. Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel wäre unsere männliche C-Jugend sicher Kreismeister 2018.
 
Anpfiff ist am Sonntag, den 22.04.2018, um 11. 30 Uhr in der Sporthalle an der von-der-Tann-Str. Unsere Mannschaft trifft auf den Tabellenfünften HC Wölfe Niederrhein.

Über kräftige und lautstarke Unterstützung durch viele Zuschauer würde sich die Mannschaft sehr freuen.
Nach einer tollen Saison stehen die Jungen unserer männlichen C-Jugend vor dem Gewinn des Kreismeistertitels. Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel wäre unsere männliche C-Jugend sicher Kreismeister 2018.
Die Bezirksliga-Damen der DJK Tura 05 Dümpten unterlagen einer sehr aggressiv auftretenden Mannschaft des TB Osterfeld mit 21:24 (10:13). Hauptursache war ein schwacher Start der Dümptenerinnen, der sie früh ins Hintertreffen brachte.
Die Dümptenerinnen kamen heute nicht gut in die Partie, insbesondere in der Abwehr lief nicht viel zusammen. Osterfeld bestrafte das mit einfachen Gegentoren. Im Angriff ließen sich die Dümptenerinnen vom aggresiven Auftreten der Gäste den Schneid abkaufen, leider wurden viele Fouls nicht konsequent geahndet. Über 0:4 setzten sich die Gäste dann in nur 12 Minuten auf 1:7 ab. Erst danach wurde das Dümptener Spiel langsam besser und mit viel Kampfgeist und Einsatz gelang es, bis zur Pause auf 10:13 zu verkürzen.
Nach der Pause waren es erneut die Osterfelderinnen, die den besseren Start erwischten und sich erneut absetzen konnten (10:15). Doch die Turanerinnnen wehrten sich gegen die drohende Niederlage, steckten dabei auch viele Abwehraktionen gegen den Körper ein. In der 47. Spielminute gelang Andrea Trinberg dann der ersehnte Ausgleich zum 17:17. Danach war die Partie ausgeglichen, doch im Enspurt erlaubten sich die Gastgeberinnen einige unnötige Ballverluste, die Osterfeld nutzte, um erneut wegzuziehen. Am Ende konnten die Dümptenerinnen trotz großem Einsatz die Niederlage nicht mehr abwenden.
Es spielten: Veljkovic, Gschwenttberger; Lorenz (2), Reiter, Osterfeld (2), Krebs (4), Illing (1), Trinberg (5/2), Kernchen, Kramer (7/1).
Als Tabellenschlusslicht nur als Außenseiter in die Partie gegangen überraschten die Kreisliga-Damen der DJK Tura 05 Dümpten mit einer mutigen und starken Leistung den Tabellenführer HSG Ve/Ru/Ka und behielten beim 18:18-Remis einen Punkt in Dümpten. Eine überragende Leistung zeigte nach langer Pause Romina Gschwenttberger, die viele tolle Paraden zeigte. Die Spitze der ausgeglichenen Dümptener Torschützenliste teilten sich Chantal Louven (4), Mareike Aust, Laura Holczinger und Emily Jelovsek (je 3).
Die Dümptenerinnen probierten heute eine neue Aufstelllung, starteten mutig und engagiert in die Partie. Die Abwehr stand konzentriert und arbeitete gut. Ein Sonderlob verdiente sich hier Sophia Thier, die durch ihr offensive Abwehrarbeit oft das gegnerische Aufbauspiel stören konnte. Die Gäste, die augenscheinlich nicht mit so viel Gegenwehr gerechnet hatten, fanden nicht ins Spiel und konnten nur die ersten zehn Minuten der Partie ausgeglichen gestalten (3:3). Danach setzten sich die Turanerinnen Tor um Tor ab, führten zwischenzeitlich sogar mit fünf Toren (9:4).
Im zweiten Durchgang riss leider der Faden im Dümptener Spiel und der Tabellenführer nutzte diese Phase, um erst auszugleichen (9:9, 34. Minute) und dann in Führung zu gehen. Die Gastgeberinnen wirkten nun verunsichert, mussten den Spitzenreiter bis zur 45. Minute auf 11:15 davonziehen lassen. Doch die Dümptenerinnen bewiesen Moral und kämpften sich mit mannschaftlicher Geschlossenheit zurück ins Spiel. In den nächsten fünf Minuten ließen sie keinen Gästetreffer mehr zu und glichen schließlich zum 15:15 aus. Die spannende Schlussphase der Partie war dann bei ständig wechselnder Führung hart umkämpft. In der 59. Minute hatte der Tabellenführer vom Siebenmeterpunkt die Chance, eine spielentscheidende Zwei-Tore-Führung zu erzielen, scheiterte jedoch an Dümptens Torfrau. Im Gegenzug behielt Dümptens Chantal Louven ihre Nerven im Griff und erzielte mit ihrem vierten Tor den entscheidenen Treffer zum 18:18-Endstand. Ein respektabler Erfolg für unsere Damen gegen den Aufstiegsaspiranten.
Es spielten: Gschwenttberger; Schaffers (1), Thier (2), Aust (3/3), Louven (4), Schlingermann, Adler (1), Holczinger (3), Stripp (1), Jelovsek (3) und Grawe.
Jugendhandball:

Männl. C-Jugend: VfR Saarn - JSG DJK Tura 05 / RW O TV 19:24 (7:11)
 
Gem. E-Jugend: JSG Hiesfeld / Aldenrade - JSG DJK Tura 05 / RW O TV 17:18 (9:8)
 
Damenhandball:
 
Kreisliga, Damen: DJK Tura 05 Dümpten – HSG Ve/Ru/Ka 18:18 (9:6)
 
Bezirksliga, Damen: DJK Tura 05 Dümpten – Turnerbund Osterfeld 21:24 (10:13)
 
Ausführliche Spielberichte unter "Handball-Nachrichten"!

c jugend ostercup 001Nachdem wir die letzten beiden Jahre zum Beachhandball in Damp waren, hatten wir uns dieses Mal für den Ostercup entschieden und so fuhren wir in zwei Gruppen (Zug /Auto) am Karfreitag mit 26 Personen nach Berlin. Nachdem alle gegen 12 gesund im Hotel angekommen waren, brachen wir zu einer kleinen Sightseeing Tour durch Berlin auf. Nach einem gemeinsamen Abendessen war der erste Tag dann auch schon vorbei.

Am Samstag begann dann für uns das Turnier. Wir hatten 4 Spiele à 25 Minuten in knapp 3 Stunden, also schon eine Herausforderung. Genau wie unsere Gegner, die teilweise ca. 2 Köpfe größer und viel breiter waren als unsere Jungs. Gut, ändern konnten wir es ja nicht, also Kopf hoch und durch.

Weiterlesen: C-Jugend beim Ostercup in Berlin

Mit einem eindrucksvollen Sieg beendete die weibliche B-Jugend eine erfolgreiche Saison und sicherte sich den lang ersehnten und hart erarbeiteten Kreismeistertitel.
2018 wB Kreismeister
Der Bericht zum Spiel:
Aufgeregt versammelten wir uns am frühen Sonntagmorgen in der Essener Sporthalle. Die Angst, dieses letzte Spiel doch noch zu verlieren und damit auch den ersten Platz, war stets präsent. Zudem hatten wir zuvor noch nicht gegen die Mädchen von ETB gespielt, da das Hinspiel von Essener Seite abgesagt wurde. Dementsprechend wussten wir nicht, was uns erwartet.
Etwas nervös gingen wir also in die Partie. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten wir mit 0:1 in Führung gehen. Beim Stand von 0:2 fiel dann das erste Gegentor. So ganz klappte unsere Absprache im Angriff und auch in der Abwehr nicht und Essen konnte mit clever erspielten Toren dagegenhalten. Unsere Treffsicherheit ließ obendrein zu wünschen übrig. Ab dem Stand von 4:7 rafften wir uns endlich auf und spielten konzentrierter. Die zwei Minuten einer Essener Spielerin kurz vor Ende der ersten Halbzeit trugen dann noch dazu bei, dass wir uns langsam absetzen konnten. So ging es mit 5:14 in die Pause.
In der zweiten Hälfte spielten wir deutlich konzentrierter und unsere Abwehr stand kompakt. Zudem hielt Pia wieder grandios und ließ so in Halbzeit zwei nur noch einen Gegentreffer zu. Noch etwas ideenlos im Angriff, aber trotzdem mit zu verzeichnenden Torerfolgen zogen wir ab dem Stand von 6:17 mit einem 14:0 Lauf davon und bauten das Ergebnis weiter aus.
Unser Respekt geht hierbei an die Mädels von Essen, die sich trotz des späteren großen Torabstandes nicht haben unterkriegen lassen und das Spiel fair zu Ende spielten, während sie uns vor einige schwierige Situationen stellten.
Als die Schlusssirene dann ertönte, konnten wir uns endlich Kreismeister nennen. Die Emotionen nach dem Abpfiff waren überwältigend und zusammen mit unserer vielzählig mitgereisten Unterstützung konnten wir unsere Ehrung entgegen nehmen.
An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Eltern, den Trainer und den Verein für die tatkräftige Unterstützung!
Gespielt haben: Pia (TW), Nele (16), Thalia (4), Linnéa (1), Steffi (2), Leonie (7), Jana (1) Danke auch an: Alina und Hanneke, als Unterstützung auf der Bank!
 
Mit nur einer Niederlage aus zwölf Meisterschaftsspielen wurde die Mannschaft mit22:2 Punkten und 262:139 Toren verdient Meister. Auch die Fachschaftsleitung Handball gratuliert herzlichst!
 
Die weibliche B-Jugend und die gemischte D-Jugend sichern sich im letzten Saisonspiel den Titel des Kreismeisters.
 
weibliche b jugend 2017  2018 D Jugend Lindner
 
Wir gratulieren beiden Mannschaften zu diesem Erfolg und bedanken uns bei Spielern, Trainern, Eltern und Unterstützern für ihren Einsatz!
 
Ausführliche Berichte folgen...