DJK Tura05 Dümpten e.V.

Handball - Badminton - Tennis - Breitensport und mehr

Handball
Tennis
Volleyball
Tanzen
Badminton
Walking
In einem spannenden Spiel auf Augenhöhe besiegten die Bezirksliga-Damen am Ende den Tabellennachbarn Eintracht Duisburg knapp mit 18:17 (9:8) - Toren. Ein Sonderlob verdienten sich einmal mehr die treffsicheren Johanna Illing (7) und Fabienne Muscheika (5/2) und Torfrau Gschwenttberger, die mit einigen guten Paraden den Sieg festhielt.
Den Dümptenerinnen gelang ein Blitzstart in die Partie und sie führten schnell mit 3:0. Leider erlaubten sie sich danach zu viele technische Fehler und vergaben zu viele Möglichkeiten frei vorm Tor, so dass die Gastgeberinnen die Partie ausgeglichen gestalten konnten. Die Duisburgerinnen spielten stark auf, spielten mit viel Tempo und Druck auf die Nahtstellen. Gut, dass heute die Tura-Abwehr stark verbessert zur Vorwoche stand, so konnten sie ordentlich gegenhalten. Zudem überzeugte Torfrau Romina Gschwenttberger, die auch viele freie Würfe aus Tempogegenstößen und vom Siebenmeterpunkt parierte. In die Pause ging es daher mit einer knappen Dümptener Führung.
Die Traineransage zur Halbzeit war klar: in einer Partie auf Augenhöhe würde letzten Endes die Mannschaft gewinnen, die ihre Fehlerquote im zweiten Durchgang würde minimieren können. Die Partie verlief weiterhin ausgeglichen, bei wechselnder Führung konnte sich keine Mannschaft absetzen. Für die Entscheidung in der Schlussphase sorgte Nachwuchsspielerin Johanna Illing. Mit zwei Toren in Folge sorgte sie in der 55. Spielminute für die spielentscheidende 17:15-Führung der Dümptenerinnen. Auch nach dem Anschlusstreffer der Gastgeberinnen blieb sie nervenstark und erhöhte mit ihrem siebten Treffer erneut auf 18:16. Trotzdem wurde es in den letzten Sekunden noch einmal spannend. Während die Duisburgerinnen vom Siebenmeterpunkt verkürzen konnten, vergaben die Turnanerinnen erneut einen Strafwurf. So hatten die Gastgeberinnen noch einmal die Chance auf einen Angriff und kamen von Außen frei zum Wurf. Doch Tura-Torhüterin Romina Gschwenttberger zeigte sich auch nach 60 Minuten hellwach und sicherte mit ihrer Parade den Dümptener Sieg. Am Ende ein verdienter Sieg aufgrund einer starken kämpferischen Leistung der gesamten Mannschaft.
Für Dümpten spielten: Gschwenttberger; Illing (7), Muscheika (5/2), Osterfeld (1), Krebs (3), Reiter (1), Louven, Jelovsek (1).
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen