DJK Tura05 Dümpten e.V.

Handball - Badminton - Tennis - Breitensport und mehr

Handball
Tennis
Volleyball
Tanzen
Badminton
Walking
Nachdem wir uns bereits letztes Wochenende sehr gut gegenüber einem Spitzenreiter behaupten konnten, wurden wir diesen Sonntag (den 08.03) für eine starke Leistung belohnt.
Mit dem TB Wülfrath trafen wir auf den neuen Tabellendritten, der mit einem Sieg gegen uns durchaus noch Chancen auf die Kreismeisterschaft gehabt hätte und gegen den wir uns zwar schon im Hinspiel selbstbewusst präsentierten, jedoch leider trotzdem mit 33:21 verloren.
Dieses Mal sollte es allerdings etwas anders laufen und die paar Menschen in der Wülfrather Halle sollten einen ganz schönen Handballkrimi miterleben dürfen. Die Gastgeberinnen konnten zunächst sicher in Führung gehen und diese auch einige Zeit halten, obwohl wir hin und wieder herankamen und ausgleichen konnten. Noch in der 12. Minute stand es 9:7 für die Heimmannschaft, bevor wir in der 14. Minute bereits zum 9:9 ausgleichen und zwei Minuten später erstmals mit 10:9 in Führung gehen konnten. In der nächsten Viertelstunde fielen nicht mehr allzu viele Tore, denn die Mannschaften befanden sich sichtlich auf Augenhöhe. Wir konnten dabei klar in der Abwehr unsere Vorteile ausbauen und den TBW vor einige Schwierige Aufgaben stellen. So gestaltete sich die Schlussphase der ersten Halbzeit als ziemlich knapp und die Mädchen aus Wülfrath konnten in der 25. Minute noch einmal mit 13:12 in Führung gehen. Trotzdem konnten wir diesen Stand zur Halbzeit noch zu einem 13:14 für uns drehen.
Nun wuchs unsere Motivation, dieses Spiel eventuell tatsächlich noch gewinnen zu können, während die Gastgeberinnen nicht sonderlich glücklich mit dem momentanen Spielstand wirkten. So begannen sie etwas stärker in der zweiten Hälfte als wir und drehten das Spiel wieder zu ihren Gunsten. Jedoch glichen wir jedes vorrangegangene Tor durch die Wülfratherinnen wieder aus und rissen uns schließlich ab der 43. Minute wieder zusammen. Nachdem wir zum 18:18 ausgleichen konnten, gingen wir bereits in den folgenden Minuten zunächst mit 18:19 (45.) und dann sogar mit 18:20 (46.) in Führung. Bereits 2 Minuten später führten wir das erste Mal mit 3 Toren beim Stand von 19:22. In dieser Phase konnten wir durch eine Umstellung in der Abwehr dem Taktikspiel der Gegnerinnen besser entgegenhalten und gelangten vorne durch schöne Tore zu Erfolgen, so dass wir die zwei bis drei Tore Führung bis zum Stand von 23:25 in der 54. Minute aufrecht erhalten konnten. Die letzten fünf Minuten stellten ein ziemlich spannendes hin und her zwischen den beiden Angriffsreihen dar, wobei auch besonders die Torhüterinnen für beide Mannschaften noch einiges herausrissen. Leider schafften die Mädchen aus Wülfrath es trotzdem eine Minute vor Schluss zum 25:25 auszugleichen. Zwar gehörte der letzte Angriff uns, doch die Abwehr der Gastgeberinnen machte dicht und wir schafften es nicht mehr das entscheidende Siegertor zu werfen.
Insgesamt lässt sich aber sagen, dass wir unsere wohl beste Saisonleistung gegen eine sehr starke Mannschaft gezeigt haben und dabei auch noch eine Menge Spaß hatten. Auch wenn der Punkt eventuell als verloren anzusehen ist: er ist es für beide Mannschaften und im Gegenteil aller Erwartungen konnte Wülfrath uns nicht schlagen, was tatsächlich eher für uns einen Sieg darstellt.
Gespielt und getroffen haben: Pia(TW), Iveen, Linnéa (2), Thalia, Laura, Steffi (2), Alina (2), Nele (17) und Jana (2)