DJK Tura05 Dümpten e.V.

Handball - Badminton - Tennis - Breitensport und mehr

Handball
Tennis
Volleyball
Tanzen
Badminton
Walking
Die Bezirksliga-Damen der DJK Tura 05 Dümpten setzten zum Abschluss der Saison noch einmal ein Ausrufezeichen und besiegten den Tabellenführer und Aufsteiger in die Landesliga TV Biefang überraschend mit 21:19 (15:12). Haupttorschützen waren Hanna Kramer (9/6), Linda Lorenz und Natalie Osterfeld (je 4).

Für die letzte Partie hatten sich die Dümptenerinnen viel vorgenommen und wollten zeigen, dass sie nicht unverdient lange in der Spitzengruppe mitgespielt hatten. Doch die Vorzeichen für das Spiel standen nicht gut, während der Aufsteiger mit voller Bank antrat, mussten die Dümptenerinnen einmal mehr mit kleinem Kader und Unterstützung aus der zweiten Mannschaft antreten. Doch die Außenseiterrolle merkte man dem Dümptener Team zu keiner Zeit an. Hochmotiviert und konzentriert gingen die Gastgeberinnen in die Partie und überraschten damit die Biefangerinnen. Aus einer guten Abwehr spielten die Turanerinnen mit viel Tempo nach vorne, im Angriff zeigten sie zudem variable Spielabläufe und brachten so immer andere Spielerinnen in Torwurfmöglichkeiten. Nach nur 11 Minuten lagen die Turanerinnen bereits mit 7:2 in Führung, hatten fünf verschiedene Torschützen im Spielbericht und zwangen die Gäste zu einer ersten Auszeit. Der Tabellenführer fand danach etwas besser in die Partie, doch die Dümptenerinnen fanden dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und viel kämpferischen Einsatz immer die richtige Antwort, um die Oberhausenerinnen auf Distanz zu halten.
In die Pause ging es mit 15:12.
Im zweiten Durchgang war der Dümptener Angriff dann nicht mehr ganz so drückend wie im ersten Durchgang, doch dank einer konsequenten Abwehrarbeit ließen sie auch nur wenige Gegentreffer zu. So blieben die Gastgeberinnen in Führung. In der 50. Minute verkürzten die Oberhausenerinnen das erste Mal auf ein Tor (17:16), doch die Turanerinnen fanden erneut die richtige Antwort. Jeder kämpfte für jeden und so gingen die Dümptenerinnen vorentscheidend mit 21:17 in Führung. Erst in der Schlussphase konnten die Biefangerinnen etwas Ergebniskorrektur betreiben, der verdiente Sieg war den Gastgeberinnen aber nicht mehr zu nehmen. Mit dem Abpfiff war die Freude bei allen Beteiligten auf Dümptener Seite riesengroß, hat man sich dank dieser tollen Leistung eine manchmal schwierige Saison doch noch einmal verdient versüßen können.
Es spielten: Gschwenttberger; Kramer (9/6), Lorenz (4), Osterfeld (4), Krebs (1), Reiter (1), Trinberg (2/2), Schlingermann, Jelovsek.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen