DJK Tura05 Dümpten e.V.

Handball - Badminton - Tennis - Breitensport und mehr

Handball
Tennis
Volleyball
Tanzen
Badminton
Walking
Jugendhandball:
 
Männl. D-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV - VfL Rheinhausen 11:22
 
Männl. B-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV - HSG Hamborn United 35:11
 
Weibl. A-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV - Wald-Merscheider TV 24:16
 
Damenhandball:
 
Bezirksliga, Damen: DJK Tura 05 Dümpten - HSV Dümpten 1992 19:29
Am frühen Sonntagvormittag trafen wir auswärts auf die weibliche A-Jugend aus Mettmann und mussten dort unsere zweite Saisonniederlage einstecken. Viele individuelle Fehler und Probleme in der Absprache waren der Grund, weshalb es bei uns einfach nicht funktionieren wollte. So startete Mettmann mit einer 0:3 Führung nach 5 Minuten in die Partie und hielt diese über lange Zeit relativ ausgeglichen aufrecht, auch wenn wir hin und wieder auf zwei Tore verkürzen konnten. Beim Stand von 9:5 in der 17. Minute erwischten wir einen guten Lauf, rappelten uns nochmal auf und konnten drei Minuten später zum 9:9 ausgleichen. In der 28. Minute bekamen wir die Chance, die bis dahin wieder bestehende Führung der Gegner von 14:13 zunichte zu machen, verschenkten allerdings unseren Angriff und mussten schließlich Tor Nummer 15 durch einen Tempogegenstoß in Kauf nehmen. Der Halbzeitstandvon 15:13 zeigt aber, dass zu diesem Zeitpunkt noch nichts unbedingt verloren war. Wir hätten bloß die Zähne zusammenbeißen und die Leistung der ersten Hälfte wenigstens aufrechterhalten müssen. Haben wir aber leider nicht.
Und so kam es von Beginn der zweiten Halbzeit an zu einem kompletten Bruch in unserem Spiel, der es den Gastgeberinnen ermöglichte nach und nach die Tordifferenz auf bis zu 13 Tore beim Stand von 18:31 auszubauen. Wir scheiterten in dieser Zeit zu häufig an der sehr guten gegnerischen Torhüterin und machten in der Abwehr nicht genug dicht. Einige etwas fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidungen waren zwar natürlich nicht spielentscheidend, nahmen uns aber die letzte Kraft und bildeten so den letzten Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Die letzten 6 Minuten rissen wir das Spiel schließlich noch einmal an uns, konnten dabei aber nur noch eine optische Korrektur am Ergebnis vornehmen. Schade, da wäre mehr drin gewesen.
Gespielt und getroffen haben: Pia (TW), Alina (2), Laura, Steffi (1), Linnéa, Thalia (2), Iveen, Nele (11) und Jana (5)
Die Bezirksliga-Damen der DJK Tura 05 Dümpten sind gut aus der Herbstpause gekommen. In einem zunächst umkämpften Spiel besiegten sie die Zweitvertetung der HSG Vennikeln/Rumeln/Kaldenhausen am Ende deutlich mit 15:21 (10:10). Haupttorschützin auf Dümptener Seite war Leonie Reiter mit 10 Treffern.
Nach der zum Teil auch spielerischen Flaute in den letzten Wochen hatten sich die Turanerinnen für das Spiel viel vorgenommen. Im Angriff sollten neben mehr Tempo neue Spielzüge zum Erfolg führen, die Abwehr wollte sich engagierter und verbesserter zeigen. Aber obwohl die Dümptenerinnen viele Vorgaben des Trainers umsetzen konnten, verlief die erste Halbzeit ausgeglichen. Nach ständig wechselnder Führung ging es mit einem 10:10 in die Pause.
Im zweiten Durchgang setzten die Gäste dann aber ein Ausrufungszeichen hinter ihre Leistung. In der Abwehr rührten sie sprichwörtlich Beton an, ließen bis zur 44. Minute nur noch ein Gegentor zu. Im Angriff überzeugten sie mit erfolgreichen Spielzügen und Tempospiel nach vorne und setzten sich so auf 17:11 ab. Den Gastgeberinnen fiel nicht mehr viel ein, auch wenn sie den Rückstand noch einmal auf 14:18 verkürzen können. Am Ende ging der Sieg dann aber deutlich und durch die starke Teamleistung hoch verdient an die Mannschaft aus Dümpten.
Für Tura spielten: Gschwenttberger, Drachenberg; Illing (6/1), Schaffers (1), Große-Segerath (3), Hörnemann, Reiter (10), Koblitz, Trinberg (1/1), Große.
Jugendhandball
 
Männl. C-Jugend: VfL Rheinhausen - JSG DJK Tura 05 / RW O TV 16:25
 
Männl. B-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV - HC Sterkrade 75 31:4
 
Weibl. A-Jugend: Mettmann-Sport (wJB) - JSG DJK Tura 05 / RW O TV 31:21
 
Damenhandball
 
Bezirksliga, Damen: HSG VeRuKa II - DJK Tura 05 Dümpten 15:21 (10:10)
Im Punktespiel gegen die Mannschaft des BW Neuenkamp kamen die Bezirksliga-Damen der DJK Tura 05 Dümpten nicht über ein 18:18-Remis hinaus, Haupttorschützin auf Dümptener Seite war Johanna Illing (9).
Ohne Laura Krebs (langzeitverletzt) und Andrea Trinberg angetreten, fehlten den Dümptenerinnen erneut wichtige Spielerinnen im Rückraum. Trainer Franco Drömer setzte wie im Pokalspiel erneut auf eine ungewohnte Aufstellung, doch dieses Mal funktionierte es nicht so gut. Die Gastgeberinnen begannen zwar mit einer schnellen 3:0-Führung, danach merkte man der Mannschaft jedoch die fehlende Eingespieltheit ein. Technische Fehler und zu viele ausgelassene Chancen brachten die Gäste wieder ins Spiel, die die Partie im Anschluss ausgeglichen gestalteten und zur Pause auf ein Tor verkürzt hatten (9:8).
Im zweiten Durchgang kam es noch schlimmer, bis zur 45. Minute gerieten die Turanerinnen mit drei Toren in Rückstand (12:15). Neben der Eingespieltheit fehlte den jungen Dümptenerinnen auch der oft nötige Mut, Verantwortung zu übernehmen und lange sah es nach einer Niederlage aus. Dank einer überragenden Leistung der beiden Torhüterinnen Romina Gschwenttberger und Sarah Drachenberg blieben die Gastgeberinnen aber in allen kritischen Phasen in der Partie. Trainer Franco Drömer blieb konsequent bei der ungewohnten Aufstellung und wollte seine Spielerinnen aus der Reserve locken, was aber leider nur bedingt gelang. Trotzdem konnten die Turanerinnen die Partie in der Schlussphase noch spannend machen. Sie kämpften sich zumindest ergebnistechnisch in die Partie zurück und gingen auch noch einmal in Führung. Am Ende teilten sich beide Mannschaften dann die Punkte mit 18:18. Aus Dümptener Sicht hätte mehr drin sein können.
Für Dümpten spielten: Gschwenttberger, Drachenberg; Illing (9), Louven (1), Schaffers, Lorenz (2), Hörnemann, Osterfeld (4/2), Reiter (2), Peters, Fischbach, Veljkovic, Große.
Auch ohne wichtige Stammspielerinnen konnten sich die Bezirksliga-Damen der DJK Tura 05 Dümpten gegen einen schwachen Gegner durchsetzen. Am Ende stand ein deutliches 15:4 auf der Anzeigetafel, als Haupttorschützinnen überzeugten einmal mehr Johanna Illing (7) und Leonie Reiter (6) mit guten Einzelaktionen.
In völlig ungewohnter Aufstellung musste Trainer Franco Drömer seine Mannschaft aufs Spielfeld schicken, da mit Laura Krebs, Andrea Trinberg und Natalie Osterfeld gleich drei Stammspielerinnen ausfielen. Spielerinnen, die letztes Jahr noch über weite Strecken in der zweiten Mannschaft gespielt hatten, mussten Verantwortung übernehmen und lösten die ungewohnte Aufgaben über weite Strecken gut. Natürlich war der Auftritt noch nicht souverän, doch der Einsatz stimmte und der Sieg fiel auch in dieser Höhe nicht unverdient aus.
Für Dümpten spielten: Gschwenttberger, Drachenberg; Illing (7), Louven, Schaffers, Lorenz, Hörnemann (1), Reiter (6), Peters (1), Fischbach, Veljkovic, Große.
Jugendhandball
 
Männl. D-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV - Beecker Turnverein 17:17
 
Männl. C-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV - HSG VeRuKa (verlegt)
 
Weibl. C-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV Spfr. Hamborn 07 27:17
 
Damenhandball
 
Kreispokal: DJK Tura 05 Dümpten - HSG Hamborn United 15:4
 
Bezirksliga, Damen: DJK Tura 05 Dümpten - Blau-Weiss Neuenkamp 18:18