DJK Tura05 Dümpten e.V.

Handball - Badminton - Tennis - Breitensport und mehr

Handball
Tennis
Volleyball
Tanzen
Badminton
Walking
Puh, was für ein Spiel: 14:14 Endstand! Damit bleibt die D-Jugend der JSG DJK Tura05RWOTV mit 21:1 Punkten und 310:106 Toren ungeschlagen Tabellenführer! Das war Werbung für den Jugendhandball. Tolle kämpferische Leistung von beiden Teams. Damit haben die Mülheimer beste Aussichten auf den Kreismeistertitel. Ganbaru, Tura05!
Gegen den Tabellenletzten aus Altendorf haben wir uns heute sehr schwer getan. Die ersten paar Minuten gehörten den Gastgeberinnen, die bis zur 4. Minute mit 2:0 in Führung gehen konnten. Danach haben sie die Turanerinnen gefangen und konnten bis zur 14. Minute das Spiel drehen (2:6). Die Führung wurde bis zur Halbzeit (8:14) langsam ausgebaut. Im Angriff waren es erneut Hanneke und Kerstin, die immer wieder zu Torerfolg gekommen sind. Die Abwehr ließ aber zu wünschen übrig.
In der zwiten Halbzeit das gleiche Bild: Dank Hanneke und Kerstin konnten wir den Vorsprung immer weiter ausbauen, ohne jedoch so richtig zu glänzen. Oftmals waren es Einzelaktionen, die zum Torerfolg führten, während wir uns hinten zu viele ebenfalls einfache Tore fingen. Speziell zwei Spielerinnen von Altendorf bekamen wir nicht wirklich in den Griff. Hier machte sich auch das Fehlen von Miriam und Milena in der Abwehr bemerkbar.
Egal, letztendlich haben wir das Spiel gewonnen und die Punkte mitgenommen. Der JSG Altendorf / Phönix muss man aber eine gute Weiterentwicklung bescheinigen. Das wir heute kein gutes Spiel gezeigt haben war sicherlich auch der guten Leistung der Essener Mädels geschuldet.
Gespielt haben: Lotte (1. HZ Tor / 2), Charlotte (2. HZ Tor), Edda, Sude, Alaa (1), Hanneke (18), Sena, Istelle, Kerstin (11)
Jugendhandball:
 
Gem. E-Jugend: TV Biefang 2 - JSG DJK Tura 05 / RW O TV 6:13 (2:6)
 
Männl. D-Jugend: TV Biefang - JSG DJK Tura 05 / RW O TV 14:14 (7:7)
 
Männl. C-Jugend: HSV Dümpten - JSG DJK Tura 05 / RW O TV 18:20
 
Weibl. C-Jugend: JSG A09/Phönix - JSG DJK Tura 05 / RW O TV 18:32 (8:14)
 
Damenhandball:
 
Bezirksliga, Damen: DJK Tura 05 Dümpten – HSG Ve/Ru/Ka 1F 24:21 (13:9)
 
Ausführliche Spielberichte unter "Handball-Nachrichten"!
Ohne Pia im Tor, aber dafür mit einer starken Abwehrleistung, konnten wir zuhause gegen die Mädchen des ETB SW Essen die nächsten zwei Punkte einfahren. Das Spiel verlief aber deutlich enger als bei unserem 31:21-Sieg gegen die Essenerinnen in der Hinrunde.
Zwar schafften wir es bereits in der ersten Minute mit 2:0 in Führung zu gehen, aber die Gegnerinnen schlossen schnell auf. Beide Mannschaften schenkten sich besonders in der Abwehr nichts. So fielen die Tore auf beiden Seiten nur schwerfällig. Trotzdem führten wir in der 12. Minute mit 6:3. Leider ließ unsere Standhaftigkeit danach etwas nach, weshalb unsere Gäste bereits drei Minuten später zum 6:6 ausglichen. Bis zur Halbzeit konnten wir nicht mehr zu unserer Anfangsleistung zurückfinden und mussten deshalb sogar mit einem 8:9 Rückstand in die Pause.
Die zweite Hälfte ging anfangs ähnlich weiter wie die erste. Wir hatten uns wieder gefangen und ließen hinten nur noch wenig zu. Vorne haperte es ein wenig, aber auch hier konnten wir einige Werferinnen schön in Szene setzen. Wir gingen zwar immer wieder mit einem Tor in Führung, aber die Gegnerinnen blieben dran und glichen regelmäßig aus. Eine 2 Minutenstrafe auf unserer Seite beim Stand von 13:12 in der 38. Minute brachte uns dazu, unsere Abwehr noch mehr zu verstärken und tatsächlich ließen wir trotz Unterzahlspiel in dieser Phase kein Tor zu. In der 43. Minute gingen wir dann das erste Mal in dieser Hälfte mit zwei Toren, zum 15:13, in Führung. Von diesem Punkt an standen wir hinten sehr kompakt und Prisca, die für die fehlende Pia ins Tor gegangen war, rettete in der Schlussphase so einiges. Im Angriff blieben wir ruhig genug, um die letzten Minuten nicht mehr zu verspielen und konnten uns so am Ende nach einer spannenden Partie gegen eine stark dagegenhaltende Mannschaft doch noch die Punkte sichern.
Gespielt und getroffen haben: Prisca (TW), Iveen, Linnéa (1), Steffi (3), Laura, Alina (3), Nele (9), Thalia (1) und Jana
Jugendhandball:
 
Weibl. B-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV – ETB SW Essen 17:15 (8:9)
 
Weibl. C-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV – HSG Duisburg-Süd 25:11 (13:4)
 
Gem. E-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV – Beecker TV 21:10 (12:5)
 
Männl. D-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV – HSG Duisburg-Süd 33:13 (16:8)
 
Männl. C-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV – HSG Duisburg-Süd 32:12 (20:7)
 
Männl. B-Jugend: JSG DJK Tura 05 / RW O TV – SG TuRa Altendorf 24:19 (13:9)
 
Damenhandball:
 
Kreispokal, Runde 2: DJK Tura 05 Dümpten – HSV Dümpten 17:18 (6:7)
 
Bezirksliga, Damen: Spfr. Hamborn 07 - DJK Tura 05 Dümpten 1F 21:25 (9:14)
 
Ausführliche Spielberichte unter "Handball-Nachrichten"!
Die Bezirksliga-Damen der DJK Tura 05 Dümpten siegten bei den Damen der Spfr. Hamborn 07 dank starker kämpferische Einstellung am Ende verdient mit 25:21 (14:9). Torfrau Romina Gschwenttberger zeigte eine starke Leistung, wehrte u.a. zwei Siebenmeter und drei Tempogegenstöße ab. Haupttorschützinnen waren Johanna Illing und Laura Krebs (je 6).
Beide Mannschaften starteten nervös in die Partie. Den Dümptenerinnen steckte scheinbar noch das schlechte Pokalspiel in den Knochen, zudem war die Mannschaft heute nur dank tatkräftiger Unterstützung aus der Zweiten überhaupt spielfähig. Die Gastgeberinnen fingen sich eher, setzten sich auf 4:1 ab, bevor auch das Dümptener Spiel Fahrt aufnahm. Nun deutlich konzentrierter und kämpferisch geschlossen, erspielten sich die Turanerinnen bis zur Mitte der ersten Halbzeit den Ausgleich, setzten sich in der Folgezeit Tor um Tor ab.
Im zweiten Durchgang stellte Hamborn auf eine offensivere Deckungsvariante um, die den Angriff der Dümptenerinnen vor mehr Problemen stellte. Auch wenn die Gastgeberinnen daraufhin noch einmal verkürzen konnte, blieben die Turanerinnen immer in Front und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Besonders bemerkenswert, dass sich alle eingesetzten Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Am Ende ein verdienter Sieg für die Dümptenerinnen.
Es spielten: Gschwenttberger; Illing (6), Osterfeld (2/1), Krebs (6), Reiter (4), Peters (1), Schauenburg (3/2), Veljkovic (2), Stripp (1), Schlingermann (n.e.).
Im Lokalderby gegen die Mannschaft des HSV Dümpten unterlagen die Handballdamen der DJK Tura 05 Dümpten mit 17:18 (6:7) und schieden damit in der zweiten Runde des Kreispokals aus. Haupttorschützin der Dümptenerinnen war Natalie Osterfeld (5/1).
Die Dümptenerinnen mussten erneut auf einige Stammspielerinnen verzichten, allerdings hätte auch so mehr drin sein müssen. Aber eine schwache Chancenverwertung führte bereits nach einer Viertelstunde zu einem Vier-Tore-Rückstand. Bis zur Pause kämpften sich die Turanerinnen zwar heran, es dauerte aber bis zur 46. Spielminute, bevor sie sich mit 14:13 die erste und einzige Führung erspielen konnten. In Unterzahl kassierten sie jedoch kehrtwendend den Ausgleich. Der HSV zeigte sich willensstärker und behielt am Ende knapp die Nase vorn.
Für Tura spielten: Gschwenttberger; Illing (3), Schauenburg (1), Osterfeld (5/1), Krebs (3), Reiter (3), Louven (2), Veljkovic, Stripp.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen